m1
BuHofVahr1Kopie3

Herkunftsgebiete der Vorfahren (Auswahl)

Kirchspiel Barnstorf, Grafschaft Diepholz: Aufurth, in den Bülten, Bultmann, Diekmann, Hülle, Middendörp, Wohlking (ca. 1550 bis 1845)

Kirchspiel Bruch bei Schwanewede: u. a. Lindhorn, Wallrabe (18. Jh.)

Kirchspiel Harpstedt: Heuermann, Lehmkühl, Meyerholz, Pleus, Röhenbeck, Wessel (ab 16. Jh.)

Kirchspiel Horn, Bremen: u. a. Behren(d)s, Bollmann, Bremermann (von Bremen), Bultmann, Depken, Hornemann, Kaemena, Otten, Sander, Schlengmann, Seekamp (ab ca. 1570)

Kirchspiel Jacobidrebber: Ihlbrock (17. Jh.)

Kirchspiel Oberneuland, Bremen: u. a. Kaemena, Reinekelürs, Denker (17. Jh.)

Oldenburg i. Oldb.: Bultmann, Ramsauer (19./20. Jh.) mit Vorfahren aus der Schweiz (Ramsauer) und aus dem Badischen (Stern)

Kirchspiel Stuhr i. Oldb: u. a. Fuhrken, Heinken, Lampe, Meyerholz, Schierenbeck (ab ca. 1600)

Kirchspiel Wersabe: Lindhorn (17. Jh.)

stepmapkarteherkunftfamiliebu1648543

Um sich besser auf der Karte orientieren zu können, sind die Weser (schwarz) und die heutigen Autobahnen (hellbraun) eingezeichnet. Ganz oben auf der Karte ist der südliche Teil des Jadebusens zu erkennen, unten der Dümmersee. Auffällig ist, dass das Herkunftsgebiet der Vorfahren der letzten um 1900 in der Vahr geborenen Bultmann-Generation für heutige Verhältnisse ziemlich klein ist. Das Kirchspiel Horn, wozu die Vahr gehört, in der die Bultmanns lebten, liegt etwa 5 km östlich der Bremer Innenstadt. Von dort bis zur an der Unterweser gelegenen Ortschaft Wersabe beträgt die Entfernung auf den heutigen Straßen etwa 45 km, bis Eydelstedt sind es etwa 65 km in südsüdwestlicher Richtung.

Für die Nachkommen des Missionars Friedrich Bultmann (1811-1887) aus der Vahr erweitert sich das Herkunftsgebiet ihrer Vorfahren erheblich. Friedrichs dritte Ehefrau, Elise Ramsauer, stammte zwar aus Oldenburg, aber ihre Eltern waren gebürtige Schweizer. Und drei ihrer Söhne heirateten Frauen aus dem Badischen.

© Copyright: Fritz Bultmann |